Du bist derzeit als anonym angemeldet - Du warst noch nie da!



Navigation

Titelseite - Was im Ort passiert ist
20.03.2023-29.03.2023

28.10.2022: Pecherhahn als Abschluss zum 25. Jahr Jubiläum (NEU)


Auf 25 Jahre Erfolgsprojekt Pecherpfad Hölles stieß die Pecherpfad Initiatorengruppe des Verschönerungsverein Hölles mit dem Föhrenwipfelschnaps, hergestellt nach einem alten Rezept nach 1890, mit ihren HelferInnen und besonderen UnterstützerInnen zum Jahresabschluss, dem Pecherhahn (Erntedankfest) an.

Projektleiter Ernst Schagl dankte allen Anwesenden, die ihren Beitrag zum Projekterfolg geleistet haben. 460 ehrenamtliche Schauvorführungen für Reisegruppen aus dem In- und Ausland wurden seit der Gründung zum Erhalt des alten Handwerks der Pecherei abgehalten. Der Grundstein dazu wurde 1996 mit dem einstimmigen Beschluss des Gemeinderates unter dem damaligen Bürgermeister Mag. Ernst Anzeletti gelegt. Wobei das Gemeindegrundstück um den symbolischen Pachtpreis von einem Schilling der achtköpfigen Gruppe zur Verfügung gestellt wurde. Neben zahlreichen Pecherfesten und anderen Traditionen wie der Pechhäferllauf, Pechstamm-Weitwurf, Maiandachten oder Hochzeiten war die Gruppe auch überregional bei vielen Veranstaltungen, wie zum Beispiel zuletzt beim 100 Jahr Bezirksfest, anlässlich 100 Jahre Niederösterreich, präsent, um die Tradition der Pecherei weiterzugeben. Zusätzlich wurden immer wieder Reisen in die letzten noch harzproduzierenden Länder, wie Griechenland, Spanien und Portugal, organisiert. 2023 findet eine weitere Reise zur griechischen Insel Chios statt, wo seit der Antike das wertvolle Mastix-Harz produziert wird und früher als Handelsgut mit Gold aufgewogen wurde.

Von der österreichischen Harzgewinnung lebten in den vorigen beiden Jahrhunderten rund 10.000 Familien in der gesamten Thermenregion. Unser qualitativ hochwertiges Harz wurde als Terpentinöl und Kolophonium in allen Ländern der Monarchie verkauft und vom Hafen Triest in rund 100 Länder weltweit verschifft.

Beim traditionellen Jahresrückblick wurden die besonderen heurigen Aktivitäten hervorgehoben, wie zum Beispiel die Pflanzungen eines Waldes der Zukunft, wo für alle Neugeborenen während der letzten zwei Corona-Jahren aus der Gemeinde Lebensbäume gepflanzt wurden. Neben zehn Schauvorführungen gab es das Jubiläumsfest mit Vertretern des Landes Niederösterreich, an der Spitze Landesrat Dr. Eichtinger. Die Gruppe war auch beim Alpenvereinsfest Bad Fischau ebenso vertreten w, wie im Sommer beim Festival „Pech in Kunst und Kultur“, wo der akademische Maler Prof. Christian Kvasnicek mit Terpentinöl und Kolophonium malte und einen ehemaliger Wiener Symphoniker mit der Violine begleitete. Denn ohne Kolophonium würden Streichinstrumente keine Töne von sich geben. Der Pecherpfad wurde heuer anlässlich 100 Jahren Niederösterreich zu den 100 Geheimtipps des Landes gewählt und in einer eigenen Broschüre veröffentlicht. Auch ein Nachwuchs-Pecherworkshop fand im September statt, wo junge Nachwuchs-Pecher die Harzgewinnungstechniken erlernen konnten.

Nach dem Jahresabschluss am Pecherpfad luden die Gemeinde und die Initiatorengruppe alle Anwesenden zu einem gemeinsamen Mittagessen zum Stelzenheurigen Birgit und Herbert Schagl in Hölles ein. Dabei erfolgte auch die Preisverleihung des Föhrenbockerl-Schätzspieles (im Sack waren 399 Bockerl). Den ersten Preis gewann Heidi Postl (Gattin des letzten Rillenpechers der Region) mit 390 Stück, 2. wurde Gerda Hartberger mit 380 Stück und den 3. Platz erreichte der frühere Pecher Franz Schagl mit 421 Bockerl.

Stießen mit dem Föhrenwipferlschnaps auf 25 Jahre Pecherpfad Hölles an: Projektleiter Ernst Schagl (ganz links) und ehemaliger Bürgermeister und wirkl. Hofrat Mag. Ernst Anzeletti (ganz rechts) - unter ihm erfolgte 1996 der Gemeinderatsbeschluss für die Zurverfügungstellung des Grundstücks mit allen HelferInnen und UnterstützerInnen im Jubiläumsjahr


Fotocredit(s): Ernst Schagl, Sylvia Ziervogel
Text: Ernst Schagl

zuletzt aktualisiert: 28.10.2022 17:22:39 
Dieser Beitrag wurde 1739 Mal gelesen



  • IMG-20221026-WA0003.jpg
  • IMG-20221028-WA0004.jpg

Verfügbare Beiträge

Beiträge durchsuchen



neuere Beiträge

Friedenslicht in der Kirche (26.12.2022) (NEU)

Friedenslichtausgabe der Feuerwehrjugend (25.12.2022) (NEU)

Elternverein (Volksschule) Weihnachten (25.12.2022) (NEU)

"Weihnachten für einen Engel" - Krippenandacht (24.12.2022) (NEU)

Rorate - Lichtandacht (20.12.2022) (NEU)

Weihnachtsfeier der FF Matzendorf (18.12.2022) (NEU)

Erprobung der Feuerwehrjugend (11.12.2022) (NEU)

Familienmesse mit Vorstellung der Erstkommunionkinder (04.12.2022) (NEU)

erfolgreicher Abschluss der Führungsstufe 1 (03.12.2022) (NEU)

Adventauftakt der ÖVP MaHö (03.12.2022) (NEU)

Fahrzeugbergung für die FF Matzendorf (27.11.2022) (NEU)

Junges Supertalent aus MaHö (27.11.2022) (NEU)

ältere Beiträge


©Copyright: GSchra - Mag. Gerhard Schrammel