Du bist derzeit als anonym angemeldet - Du warst noch nie da!



Navigation

Titelseite - Was im Ort passiert ist
11.07.2022-20.07.2022

09.05.2022: Pecherpfad: Saisonstart ins Jubiläumsjahr (NEU)


Traditionell startete Anfang Mai die nunmehr 26. Harzsaison am Pecherpfad Hölles. Gleich danach am 7. Mai folgte eine Schauvorführung für den Mopedverein aus Neunkirchen, initiiert vom Hölleser FF-Kommandant Wolfgang Schagl. Gleichzeitig haben auch die Vorbereitungen für das kleine Pecherfest am 5. Juni begonnen, dass coronabedingt zum 25-Jahr-Jubiläum des Pecherprojektes im Vorjahr mit Verspätung erst heuer stattfinden kann.

Nach der pandemiebedingten Pause hat die Pecherpfad-Initiatorengruppe nach dem Saisonstart besonders viel zu tun. So war vor dem Muttertag gleich zur 1. Schauvorführung eine Gruppe Mopedfahrer des „Vereins zur Erhaltung untermotorisierter Lebenskultur“ (MOTRO) aus Neunkirchen am Pecherpfad zu Gast, wo anschließend FF-Kdt Schagl zur Stärkung zum Stelzenessen einlud. Der Verein führt jährlich mit 300 Starter (heuer am 27.8. ab 8 Uhr am Hauptplatz in Neunkirchen) die Schneeberg-Wechsel-Fahrt für historische Mopeds bis 50 ccm mit Teilnehmern aus mehreren Nationen durch und pflanzt dafür in der Region für jeden Teilnehmer jährlich in den Wäldern der Thermen- und Wechselregion einen Jungbaum als C0²-Ausgleich.

Interessierte können kostenlos an einer der zahlreichen Schauvorführungen oder waldpädagogischen Führungen teilnehmen, so zum Beispiel am 20.5. um 16 Uhr (Denkmalschutzverein Wr. Neustadt)m am 11. 6. Um 11 Uhr beim Alpenvereinsvest in Bad Fischau-Brunn (Eisensteinhöhle), am 25.6. beim großen 100 Jahre NÖ-Fest in der Wiener Straße Wr. Neustadt von 9 bis 18 Uhr stündlich, am 27.6. von 8.30 bis 11.30 Uhr und am 28.6. zur gleichen Zeit für die Schulen von Oberwaltersdorf und Felixdorf sowie am 29.6. um 10.30 Uhr für die HTL-Mödling. Für 8 bis 14jährige ist am 3.9. ab 14 Uhr der Workshop „Die Pecher von morgen“ mit Gratis-Jause von Gemeinde und Pecherpfad zum Jubiläumsjahr geplant.

Die Pecherpad-Initiatoren haben in diesem mehr als 25 Jahren in knapp 450 kostenlosen Schauvorführungen das ausgestorbene Pecherhandwerk mit ihren lehrreichen Führungen wie sonst niemand hierzulande an die kommende Generation in hunderten freiwilligen Arbeitsstunden weitergegeben. Dafür wurde das Projekt auch 2011 ins Verzeichnis des Immateriellen Unesco-Kulturerbes aufgenommen. Seither haben in der gesamten Region viele begonnen, die Pecherei nachzuahmen.

Am Pfingstsonntag, 5. Juni (bei Schlechtwetter am 6.6.), findet zum 25-Jahr-Bestand, 25 Jahre Josef Schöffel-Preis des Landes NÖ und 10 Jahre Immaterielles Unesco-Kulturerbe ab 14 Uhr am Pecherpfad ein kleines Pecherfest mit Pecherandacht, Festakt, gesanglich umrahmt vom Doppelquartett Almawind aus Dreistetten (der MGV Hölles kann aufgrund eines Pfingsurlaubes des Chorleiters leider nicht auftreten), Bockerl-Schätzspiel und Pechstamm-Weitwurf mit tollen Preisen, Info- und Verkaufsstand sowie kleinen Imbissen und Kaffeejause statt.
Sollte Pfingsten verregnet sein, gibt es eine gesonderte kleine Jubiläumsveranstaltung im Herbst.


Fotocredit(s): Ernst Schagl
Text: Ernst Schagl

zuletzt aktualisiert: 09.05.2022 15:19:26 
Dieser Beitrag wurde 1616 Mal gelesen



Verfügbare Beiträge

Beiträge durchsuchen



Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Tulln (06.07.2022) (NEU)

NÖ-Naturschutzpreis für Netzwerk-Natur-Region (05.07.2022) (NEU)

Schulausflüge am Pecherpfad (05.07.2022) (NEU)

SPÖ-Hauptversammlung 2022 (04.07.2022) (NEU)

Damenwettkampfgruppe bei den 70. Landesfeuerwehr Leistungsbewerben (03.07.2022) (NEU)

Volksschule besucht FF Hölles (01.07.2022) (NEU)

Erste-Hilfe-Tag Volksschule (30.06.2022) (NEU)

Fest 100 Jahre NÖ in Wr. Neustadt (30.06.2022) (NEU)

Sportprojekt (29.06.2022) (NEU)

Wettkampftag der FF Hölles (29.06.2022) (NEU)

Technischer Einsatz für die FF Hölles (29.06.2022) (NEU)

Volksschule besuchte das Gemeindeamt (27.06.2022) (NEU)

ältere Beiträge


©Copyright: GSchra - Mag. Gerhard Schrammel