11.875.549 Besucher - 82 User online Du bist derzeit als anonym angemeldet - Du warst noch nie da!



++ 24.11.2017 - Konzert „Ostbahn FIA Olle“ ++ 25.11.2017 - Adventopening des Burschenklubs ++ 26.11.2017 - Weihnachtkonzert im Gemeindezentrum ++

Bauernbund M.



Ortsbauernrat


BB-News (43)

BB-Termine

Beitrag lesen
01.05.2018-11.05.2018
Weinbau & Buschenschank Weigelhofer

17.10.2004 - Bauernbundausflug 2004  (NEU)

Rechtzeitig zur Schilchersturmzeit in der Steiermark veranstaltete der Bauernbund Matzendorf seinen Mitgliederausflug. Am Morgen zeigte sich das Wetter ja nicht gerade von seiner besten Seite als man Richtung Graz aufbrach. Doch bereits in Lannach angeommen hatte es zu regnen aufgehört. Dort konnte die Saatgutaufbereitung der Raiffeisen Ware Austria, "Die Saat" besichtigt werden. Die Führung umfaßte die einzelnen Stationen die das Saatgut durchlaufen muß, beginnend mit dem Labor über die Lagerung der Rohsaat, die Aufbereitung, Absackung und Palettierung sowie die Lagerung des fertigen Saatgutes. In Lannach werden übrigens jährlich 20.000t verschiedenstes Saatgut von Mais über Getreide, Grünfutter und Feinsämereien bis hin zur Rasenmischung aufbereitet. Von den 45 Mitarbeitern, welche von August bis April im Dreischichtbetrieb arbeiten wird ein Jahresumsatz von rund 30 Mio Euro erwirtschaftet. Ein Großteil davon wird im Inland abgesetzt.

Danach war es schon Zeit für ein gepflegtes Mittagessen in Steyeregg im Schilcherland nahe Stainz. Da in Lannach aufgrund der interessanten Ausführungen mehr Zeit vergangen war als geplant, mußte die Besichtigung der Schiffmühle in Muregg gestrichen werden. Bei traumhaftem Wetter - die Regenwolken hatten sich spurlos verzogen - führte der Weg durch die Südsteiermark (die steirische Toskana) nach Ratschendorf bei Bad Radkersburg zum Mostheurigen Pechmann. Dort konnte nicht nur kräftig Schilchersturm verkostet werden, auch eine deftige Jause durfte nicht fehlen. Groß und Klein kamen übrigens beim Oldtimermuseum (Traktoren, landwirtschaftliche Maschinen, Autos, Motorräder) dem Museumsdorf sowie dem Minizoo mit Kamelen und Lamas auf ihre Kosten.

Zum Abschluß durfte die Einkehr bei einem heimischen Heurigen - beim Michi Groiss - natürlich nicht fehlen.

Verfügbare Beiträge

Beiträge durchsuchen



neuere Beiträge

©Copyright: GSchra - Mag. Gerhard Schrammel